Edelstahl Trinkflaschen für Kinder - Worauf Du beim Kauf achten solltest

  1. Edelstahl vs. Aluminium? 
    Aluminiumflaschen sind im Vergleich zu Edelstahl Trinkflaschen leichter und kostengünstiger. Jedoch verbeulen sie schnell und sind gesundheitlich nicht unbedenklich. Vor allem in Verbindung mit säurehaltigen Getränken können sie Aluminium freisetzen. Deshalb sind Kinder-Trinkflaschen aus Aluminium innen beschichtet. Diese Innenbeschichtung ist jedoch aus Kunststoff, nimmt mit der Zeit Geschmäcker und Gerüche an und kann sich nach längeremGebrauch lösen. Genau wegen dieser Beschichtung sind Trinkflaschen aus Aluminium i.d.R. auch nicht für die Spülmaschine geeignet. Aluminium reichert sich im Körper vor allem in Lunge und Knochen an, steht u.a. in Verdacht das Nervensystem, die Fruchtbarkeit, die Knochenentwicklung und ungeborenes Leben zu schädigen. Auch eine Verbindung zu Alzheimer und Brustkrebs wird diskutiert (Quelle: Bundesinstitut für Risikobewertung). Kurz: Eine Edelstahl-Trinkflasche für dein Kind ist eine gute Investition - Ewig haltbar und gesundheitlich unbedenklich!

  2. Ist die Flaschen-Öffnung groß genug?
    Trinkflaschen müssen gründlich gereinigt werden. Und damit du mit der Flaschenbürste gut reinkommst bzw. die Spülmaschine auch das Innenleben richtig reinigen kann, sollte die Flaschenöffnung mindestens einen Durchmesser von 4 Zentimeter haben.

  3. Ist das Gewinde von der Flasche abgerundet?
    Das ist natürlich wichtig, damit du oder dein Kind bequem und sicher aus der Flasche trinken könnt. In engen und scharfkantigen Gewindegängen können sich aber auch unerwünschte Keime absetzen.

PDF ThumbnailViele weitere tolle Tipps, worauf Du beim Kauf deiner Edelstahl-Trinkflasche für Deine Kinder achten solltest, haben wir Dir in unserem Einkaufs-Ratgeber zusammengefasst.
Den kannst Du Dir KOSTENLOS hier runterladen:

 
Bitte gib die Zeichenfolge in das Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.